Beratungsangebote

Die über 650 evangelischen Beratungsstellen bundesweit stehen jedem offen:
Frauen, Männern, Transsexuellen, Paaren (hetero- und homosexuellen), Alleinstehenden, Eltern, Stiefeltern, Menschen unterschiedlichster Glaubensrichtungen, Atheisten, aus Deutschland und aus anderen Herkunftsländern...

Die Beraterinnen und Berater unterliegen der Schweigepflicht, niemand erfährt von Ihrem Anliegen. Wenn gewünscht erfolgt die Beratung auch anonym, ohne dass Sie Ihren Namen angeben.

Die Beraterinnen und Berater haben Hochschulabschlüsse in Diplom-Psychologie, Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Theologie oder Pädagogik. Dazu kommen beraterische Qualifikationen und Ausbildungen beispielsweise in Psychotherapie oder mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie.

Ehe- / Paar- und Lebensberatung

Sie können sich mit ganz unterschiedlichen Fragen und Themen an uns wenden: ###VERSTECKEN###

  • Mein Mann, meine Frau versteht mich nicht. Wir können nicht mehr miteinander reden. Ist unsere Ehe am Ende?
  • Ich bin so verletzt. Mein Partner hat eine andere, meine Partnerin hat einen anderen.
  • Zuhause gibt es nur noch Streit: über Geld, die Kinder, den Haushalt...
  • Gibt es einen Weg aus der Gewalt in meiner Beziehung?
  • Seit unser Kind auf der Welt ist, stimmt gar nichts mehr.
  • Im Bett läuft nichts mehr. Ist das normal?
  • Die Pflege meiner Eltern wird mir zuviel. Ich kann nicht mehr.

In der Ehe-/Paar- und Lebensberatung möchten wir Sie unterstützen, einen Weg aus der Krise zu finden, der zu Ihnen und Ihrer Lebenssituation passt. Sie können im Rahmen der Beratung in aller Ruhe

  • von Ihrer schwierigen Lage erzählen,
  • herausfinden, was die tieferen Gründe für Ihre Konflikte sind,
  • klären, was Sie sich stattdessen wünschen,
  • überlegen, was für Sie, für Ihre Kinder eine gute Lösung ist,
  • und wie Sie Ihr Ziel erreichen.

Erziehungs- und Familienberatung

 

Die Erziehungs- und Familien-Beratungsstellen sind Ansprechpartner und unterstützen bei familiären Problemen und bei Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten von Kindern:

###VERSTECKEN###

  • Ihr Kind, Ihre Kinder - oder auch Stief- oder Pflegekinder - machen Ihnen Sorgen. Sie wollen gerne helfen und alles richtig machen - aber wie?
  • Mein Kind hat Angst vor der Schule - was kann ich tun?
  • Wie können wir beide Eltern bleiben, auch wenn wir uns getrennt haben?
  • Mein Sohn schwänzt, macht Zoff und bringt schlechte Noten.
  • Alles dreht sich um unser behindertes Kind - kommen die Geschwister zu kurz?
  • Mein Kind hat wenige Freunde und zieht sich häufig zurück.
  • Gelegentlich verliere ich die Kontrolle, wenn ich mich über die Kinder aufrege.

In der Erziehungs- und Familienberatung unterstützen wir Sie, Ihre Kinder kompetent zu erziehen und zu begleiten. Hier können Sie

  • in aller Ruhe von Ihren Sorgen und Befürchtungen erzählen,
  • herausfinden, wie Ihr Kind oder Ihre Kinder die Lage sehen,
  • klären, ob sie sich gut entwickelt,
  • überlegen, was für Sie und für Ihr Kind bzw. Ihre Kinder eine gute Lösung ist,
  • und wie das in Ihrem Alltag funktioniert.

Die Formen von Erziehungsberatung sind unterschiedlich, z.B. Gespräche

  • mit einem Elternteil oder beiden Eltern,
  • mit einem, mehreren oder allen Familienmitgliedern,
  • mit Lehrern, Erzieherinnen oder anderen Beteiligten.

Weiterhin wird auch eine Spieltherapie für Kinder angeboten oder auch Gesprächsgruppen zu bestimmten Themen.

Jugendberatung

Beratung für Jugendliche und junge Erwachsene für die verschiedensten Themen und Fragen:  ###VERSTECKEN###

  • Ich komm in der Schule nicht klar.
  • Meine Freunde machen Sachen, die nicht OK sind.
  • Ich hab die Lehrstelle geschmissen. Und jetzt?
  • Ich muss unbedingt von zu Hause weg.
  • Meine beste Freundin hat mir den Typ ausgespannt.
  • Ich hab Stress mit der Polizei.
  • Meine Freundin frisst und kotzt. Wie kann ich ihr helfen?

In der Beratung überlegen wir gemeinsam, wie es weitergehen kann. Wir vermitteln Infos und Unterstützung, die Dir weiterhelfen. Egal, ob es um Geld, um Arbeit, die Schule oder die Ausbildung geht.

Die Beraterinnen und Berater unterliegen der Schweigepflicht, niemand erfährt von der Beratung.

Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung

Jede Frau und jeder Mann hat Anspruch auf Beratung zu Fragen im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft, zu Verhütung und Familienplanung.  ###VERSTECKEN###

Sie sind schwanger und sind vielleicht unsicher oder haben Angst:

  • Kann ich mir zutrauen, das Kind zu bekommen?
  • Was wird aus meiner Ausbildung, meiner Arbeit, meinen Plänen?
  • Schaffe ich es, alleine mit dem Kind zurechtzukommen?
  • Bekomme ich ein gesundes Kind?
  • Keiner darf wissen, dass ich ein Kind erwarte!

Weitere Themen in der Schwangerenberatung:

  • Wie kann ich eine Schwangerschaft sicher verhüten?
  • Wir sind ungewollt kinderlos - was können wir tun?

Die Beratungsstellen bieten Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch erwägen, die gesetzlich vorgeschriebene Schwangerschaftskonfliktberatung nach § 219 Strafgesetzbuch an. Sie erhalten nach der Schwangerschaftskonfliktberatung eine Beratungsbescheinigung.